Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was ist Kindertagespflege?

 

Der Beruf der Tagesmutter ist keine erweiterte Mutter-Hausfrauenrolle, sondern es geht darum die Eltern darin zu unterstützen ihre Kinder  von klein auf zu fördern und bei der Entwicklung zu unterstützen.

 

Tagespflege für Ihre Kinder ist eine familienähnliche Betreuungsform und wird vor allem für Kinder unter 3 Jahren in angeboten. Ausnahmen sind hier die Randzeitenbetreuung.

Kindertagespflege dient, wie eine Kindertageseinrichtung dem Auftrag der Erziehung, Bildung und Betreuung Ihrer Kinder.                                 Der Bildungsauftrag in der Kindertagespflege ist im SGB – im Achten Buch (Kinder- und Jugendhilfe) sowie im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) festgehalten. Tagespflegepersonen sind daher immer qualifizierte Kräfte, die eine Gruppe von höchstens 5 Kindern gleichzeitig betreuen.   Durch die Tagespflege wird somit das Recht der Kinder auf Bildung und das Recht der Eltern auf einen Betreuungsplatz ergänzt. Tagespflegepersonen müssen jährlich mindestens eine Fortbildung besuchen und alle 2 Jahre ihren Erste-Hilfe-Kurs auffrischen.                       Das Besondere an der Kindertagespflege und somit auch bei mir ist, die kleine Gruppe, in der jedes Kind individuell anhand seines Entwicklungsstandes abgeholt und gefördert wird. Zudem haben Tagespflegepersonen die Möglichkeit ihre Öffnungszeiten flexibel zu gestalten, damit Eltern Beruf und Familie gut vereinbaren können. Ihre Kinder werden in die Familien aufgenommen und können sich als Teil dieser fühlen.

 

Dazu gehört auch eine enge Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern.                                            

 Ihre Familie ist und bleibt der wichtigste Bestandteil Ihres Kindes.

 

 

Vorteile der Kindertagespflege gegenüber anderen Betreuungsformen

Die Kindertagespflege weist gegenüber vergleichbaren Betreuungsangeboten (Krippe, Kindergarten) entscheidende Vorteile auf. 

Für die Kindertagespflege sprechen eindeutig die Gruppengröße und die Anzahl der Kinder pro verantwortlicher Betreuungsperson.              Während in Kindergärten nicht selten Gruppen von bis zu 20 Kindern von zwei Erzieherinnen oder Erziehern betreut werden, beläuft sich die Zahl der Kinder pro Tagesmutter oder Tagesvater im bundesweiten Durchschnitt auf 3-4. Es lässt sich leicht nachvollziehen, dass die Betreuung durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater im Interesse des Kindes sehr intensiv erfolgt und individuelle Bedürfnisse besonders stark berücksichtigt werden können.

Neben der zielgerichteten Förderung Ihres Kindes durch eine konstante Bezugsperson profitieren Sie als Eltern insbesondere von der im Vergleich flexibleren Betreuung. Die Kindertagespflege ist grundsätzlich nicht an feste Bring- und Abholzeiten gebunden, so dass Tagesmütter und Tagesväter Rücksicht auf Ihre Alltagsplanung und zeitlichen Ressourcen nehmen können.

Auch die Kosten für die Kindertagespflege werden von Eltern als fair erachtet. Damit wird die Kindertagespflege zu weit mehr als nur einer Alternative zu Kindergarten & Co!

 

 

Zusammengefasst

  • Die Betreuung in der Kindertagespflege erfolgt ausschließlich durch qualifizierte Tagesmütter und Tagesväter.
  • Betreuungsgruppen von maximal 5 Kindern pro Tagesmutter oder Tagesvater sind für die Entwicklung von Kindern bis 3 Jahren ideal    und ermöglichen so den Kontakt zu einer festen Bezugsperson.
  • Die Kindertagespflege ist ein offizielles Betreuungsangebot der Kommunen und wird vom Jugendamt unterstützt und überwacht.
  • Die Flexibilität der Kindertagespflege garantiert, dass die Bedürfnisse des Kindes und die Ansprüche der Eltern im besonderen Maße berücksichtigt werden.
  • Die Betreuung eines Kindes durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater ist nicht teurer als der Platz in einer Krippe oder einem Kindergarten. Die Höhe der Kosten richtet sich in der Regel nach dem Einkommen der Eltern.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?